Weitere Initiativen der Hamburg Kreativ Gesellschaft
En
Weitere Initiativen der Hamburg Kreativ Gesellschaft

Hamburgs Games-Branche startet digitales Schul-Praktikum

Hamburger Games-Unternehmen und Partner starten ein digitales Praktikumsangebot für Schüler*innen an Hamburger Schulen. Games-Expert*innen und Medienpädagog*innen geben praktische Einblicke in die Branche. Bis 07. Mai können sich Schüler*innen bewerben.

Auf Initiative des game Hamburg schaffen drei Hamburger Spieleunternehmen ein digitales Praktikumsangebot für Schüler*innen an Hamburger Schulen. Expert*innen aus der Spieleentwicklung und Medienpädagog*innen geben in einer Online-Praktikumswoche vom 31. Mai bis 04. Juni mit praktischen Aufgaben in den Bereichen Game Design, Programmierung, Audio, Community Management und Erstellung von Grafiken Einblicke in den Entstehungsprozess von Computerspielen.

Bis 07. Mai können sich Schüler*innen auf einen der zwölf kostenlosen Plätze bewerben.

Auch in der Pandemie bietet die Hamburger Games Branche sichere Arbeitsplätze, verzeichnet Wachstum und sucht qualifizierten Nachwuchs. Doch wie setzt man als junger Mensch einen Fuß in die Spielebranche? Welche Fähigkeiten werden von Berufsstarter*innen gefordert? Und welche Jobs gibt es rund um Games?

Das digitale Games-Praktikum wird Antworten darauf geben.

An der Praktikumswoche beteiligen sich die Unternehmen InnoGames, Tivola Games und Deep Silver FISHLABS, der Branchenverband game Hamburg, die HAW - Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg und Gamecity Hamburg. Organisiert und durchgeführt wird das Angebot von der Initiative Creative Gaming.

Einblicke in Berufsbilder und praktisches Ausprobieren an fünf Tagen

An fünf Tagen vom 31. Mai bis 04. Juni bekommen Schüler*innen Einblicke in verschiedene Berufsfelder:

  • Game Design,
  • Character Design,
  • Community Management,
  • Audio Design

An jedem Tag werden Expert*innen aus Hamburger Spielefirmen praktische Einblicke in ihren Berufsalltag geben, von ihrem Werdegang erzählen und Fragen der Schüler* innen beantworten. Daneben werden die Schüler*innen auch selbst aktiv: Sie programmieren Mini-Games, setzen sich mit Spielmechaniken auseinander, entwickeln gemeinsam Characters und erhalten ein Verständnis für die Sound- und Musikproduktion. Dabei werden sie von Medienpädagog*innen der Initiative Creative Gaming begleitet. Am ersten Tag werden die Teilnehmenden von den Chefs der am Praktikum beteiligten Firmen persönlich begrüßt. Der letzte Tag endet mit einer Präsentation der im Praktikum kreierten Games und Inhalte.

Bewerbungen für die Teilnahme: bis zum 07. Mai!

Hamburger Schüler*innen aller Schulformen sind aufgerufen, sich ab sofort bis zum 07. Mai für die Teilnahme am Games-Praktikum zu bewerben. Dazu reicht eine E-Mail an andreas.hedrich@creative-gaming.eu mit dem Betreff „Games-Praktikum Hamburg“, in der die Frage beantwortet wird: „An der Entwicklung welches Spieletitels wärst du gerne beteiligt gewesen und welche Aufgabe hättest du dabei übernommen?“ Die Bewerbung darf auch als Video mit maximal 45 Sekunden Länge eingereicht werden und sollte immer Name, Alter, Schule und Klasse enthalten.

Weitere Informationsveranstaltungen an Schulen geplant

Neben dem gemeinsamen Games-Praktikum werden in Hamburg weitere Angebote geschaffen, um Schüler*innen die Spielebranche als berufliche Perspektive näherzubringen. Gamecity Hamburg legt dazu das neue Programm „Gamecity@School“ auf: In zwei Schulstunden umfassenden Infoveranstaltungen treffen Schüler*innen auf Expert*innen aus der Games-Branche, die Einblicke und Erfahrungen aus ihrem Berufsalltag teilen. Die erste „Gamecity@School“-Veranstaltung wird am 3. Juni in der Stadtteilschule am Hafen ausgerichtet, Termine an weiteren Schulen sind bereits in Planung.

News

Hamburg Games Conference 2023: Am 1. und 2. März zum Thema “Invest in Games“

Die Hamburg Games Conference kehrt als Präsenz-Event in neuer Location nach Hamburg zurück. Mit dem Leitthema “Invest in Games” beleuchtet sie die aktuelle Entwicklung der internationalen Gamesindustrie.

Games Lift: Team Marty schießen um die Ecke

Die Titelheldin wirkt jung und hitzköpfig, das Team hinter ihr erfahren und reflektiert: Babsi Bullet wird ein actionreicher Puzzle-Plattformer für Touchscreens. Für Team Marty ist das Spiel ein Herzensprojekt mit echter Handarbeit.

Games Lift: Team ACAS freunden sich mit Kanonen und Spatzen an

Kaum ein Spiel sieht schon von weitem so entwaffnend aus wie das Metroidvania About Cannons & Sparrows: Aus einem unscheinbaren Ei schlüpft eine kleine Kanone. Die erfahrenen Animationsspezialisten von Team ACAS haben zwar noch kein fertiges Spiel, aber eine starke Vision.

Drei Fragen an: Soapbox Interactive, die an "Rocket Science GONE WRONG" arbeiten

Soapbox Interactive haben viel vor: Sie arbeiten nicht nur an einem Multiplayer-First-Person-Shooter mit neuer Spielmechanik – sie entwickeln auch direkt ihre eigene Game Engine, unterstützt durch die Gamecity Hamburg Prototypenförderung. Nun feiert das Team den nächsten Förder-Erfolg: Sie wurden ins Programm „InnoRampUp“ für besonders innovative Start-Ups aus der Hansestadt aufgenommen.

Von der Prototypenförderung zum Publishing-Deal: Tiny Roars Wanderful wird von Deadalic Entertainment gepublished

Eine Partnerschaft, die in Hamburg geschmiedet wurde: Nachdem Tiny Roar von Gamecity Hamburg 80.000 € Prototypenförderung für ihren gemütlichen Worldbuilder (damals noch HEXAGONE) erhalten hatte, gab das Unternehmen jetzt bekannt, dass das Spiel nun Wanderful heißt und von Daedalic Entertainment veröffentlicht wird! Eine frühe Version des Spiels wurde bereits auf der neuen Polaris Convention am letzten Oktoberwochenende vorgestellt. Hier ist alles, was ihr über diesen kommenden Indie-Darling aus Hamburg wissen müsst.

Games Lift: Elin Meinecke sät Vielfalt

Das Team hinter dem Farm-Sim-Rollenspiel Evergreen Garden besteht aus einer Person: Elin Meinecke ist für Art und Game Design ihres Projektes allein verantwortlich. Sie bringt einen Studienabschluss in Illustration mit. Und eine kreative Vision aus dem Garten.

Recap: Road to Polaris 2022

The Polaris Convention, Hamburg's new community convention centered around gaming, e-sports, and Asian pop-culture, attracted around 10,000 visitors to the Hamburg exhibition halls for its first edition from October 28 to 30. Gamecity Hamburg participated with a joint booth, where we featured five indie developers from Hamburg though our Road to Polaris program, presenting their game projects to a broad audience.

Three Questions to: rose-engine - Makers of the Sci-Fi Horror Hit SIGNALIS

Yuri Stern and Barbara Wittmann have been creating games together for 8 years now, on October 27 their Hamburg-based studio rose-engine is releasing their latest game SIGNALIS. Published by Humble Games, this dark Sci-Fi horror game with its retro optic has already stirred up quite a buzz in the international gaming press. We took this opportunity to ask them about collaborating for so many years and how the match with their publisher came to be.

Games Lift: Team Metacore suchen die Herausforderung

Sie haben viel zu tun. Sie haben große Ziele. Aber darüber verlieren sie nicht die gute Laune; beim Tischgespräch mit Team Metacore gibt es nicht nur kompetente Antworten zu hören, sondern auch viel Gelächter. Die Stimmung könnte sich auf ihr Projekt übertragen.

Games Lift: Menschen machen den Inkubator

Den Games Lift Inkubator kann es nur geben, weil eine große Zahl von Expert*innen ihn unterstützt, Teams coacht und vernetzt. Über 35 Branchenveteran*innen sind in verschiedenen Funktionen dabei, viele nicht zum ersten Mal. Wir haben gefragt: Warum machen die das?

Road to Polaris - fünf Hamburger Indies auf der Convention

Die Polaris Convention steht vor der Tür - 3 Tage mit zahlreichen Keyplayer*innen und Künstler*innen aus den Bereichen Gaming, E-Sports, Cosplay und Content Creation vom 28. bis 30. Oktober. Im Rahmen unseres Road to Polaris-Programms präsentieren wir fünf Indie-Entwickler*innen-Teams und ihre Spiele an unserem gemeinsamen Gamecity Hamburg Stand und ermöglichen ihnen, Teil der Polaris zu sein.

Games Lift: Team Godcomplex hat sich das gut überlegt

Was machen eigentlich die Nachwuchsentwickler*innen von Team Godcomplex im Games Lift Inkubator? Sie machen ihr drittes Spiel. Das Quartett hat sich früh im Studium formiert und zieht seitdem durch. Mit dem Multiplayer-Partyspiel Stack’em up wollen sie zeigen, was sie bis hierhin gelernt haben.

Weitere News
Cookies are used to make this website work and to enhance your experience.

To learn more about the types of cookies this website uses, see our Cookie Policy. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

Cookies are used to make this website work and to enhance your experience.

To learn more about the types of cookies this website uses, see our Cookie Policy. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

Your cookie preferences have been saved.