Weitere Initiativen der Hamburg Kreativ Gesellschaft
En
Weitere Initiativen der Hamburg Kreativ Gesellschaft

Games Lift: tool1 setzen auf ihre Community

Ein Trio mit einem großen Plan und einer klaren Strategie: das sind tool1. Ihr Projekt „The Invitation“ hat bereits Achtungserfolge erzielt. Jetzt schmieden sie Pläne für das kommende Jahr und nehmen ihr Publikum in den Blick, bevor sie im kommenden Jahr durchstarten. Mehr in dieser Ausgabe unseres Games Lift Log.

Wenn Martin, Timo und Stephen zusammen sitzen, dann wird viel gelacht. Noch bevor das Team von tool1 über Projekte oder Spiele reden kann, macht die Chemie zwischen den dreien Spaß. „Martin und ich haben schon vor 13 Jahren im Studium mit gemeinsamen Projekten angefangen“, erzählt Timo Becker, Creative Director und Projektmanager von tool1.

Mitgründer Martin Kleingräber hatte die Vision für „The Invitation“. Im Games-Master-Studium an der HAW Hamburg hat er dann mit Stephen Sommerfeld den heutigen Technical Director von tool1 kennen gelernt. „Es war schnell klar, dass Martin und ich gut zusammenarbeiten können.“, erzählt Stephen, „und mit Timo ging es auch schnell.“ Das Trio war komplett.

Die Drei planen und besprechen viel, haben sich dabei aber nach eigenem Bekunden noch nicht einmal gestritten. Mit „The Invitation“ entwickeln sie nicht ihre einzige Idee, aber ihr „Herzensprojekt“. Martin kann genau erklären, warum die Spielidee „modular aufzubauen“ ist und sich als Rückgrat für eine Firma eignet. Spiel und Studio sollen miteinander wachsen.

Martin, Timo und Stephen diskutieren am Konferenztisch des Code Working Space die nächsten Schritte | Foto: Selim Sudheimer

Aus dieser Überzeugung haben tool1 ein frisches Konzept geformt. „The Invitation“ soll ein Looter-Shooter mit einem realistischen 3D-Grafikstil und innovativen Ideen werden. Die Interaktion zwischen den Spieler*innen spielt eine besondere Rolle; unter anderem wird es Player Quests geben. Ein Hilferuf, ein Kopfgeld auf Griefer oder gemeinsame Raid-Planung – vieles ist möglich.

Die Ideen kommen bei vielen Genre-Fans gut an. Letztes Jahr berichteten Gamestar, MeinMMO und andere Fachmedien nicht nur in Deutschland über das Projekt. Eine Kickstarter-Kampagne fand große Aufmerksamkeit, erreichte aber nicht ihr Ziel. Doch Geld ist nicht alles. Kickstarter bescherte neue Kontakte, anhaltende Aufmerksamkeit und vor allen Dingen eine starke Community. „Wir haben den Unterstützern Keys zugesagt“, erklärt Timo. Hunderte Menschen stehen für Testläufe zur Verfügung.

Ein Publikum zu überzeugen und an sich zu binden, ist gerade für Onlinespiele wie “The Invitation” unverzichtbar. Hier sehen tool1 ihre nächste große Aufgabe. Sie wollen im Inkubator „denken, filtern und besprechen“, wie Timo erklärt. Es muss darum gehen, noch mehr Menschen an das Projekt zu binden und auf den Discord-Server zu locken. Demnächst soll auch eine Patreon-Kampagne starten, der Kontakt zur Community noch enger werden.

Game-Visual zu "The Invitation" | Grafik: tool1

Der Kontakt nach außen ist für tool1 besonders wichtig. Das liegt schon an der Teamgröße. Bisher wurde mit Freelancer*innen gearbeitet, um 3D-Assets oder Animationen für „The Invitation“ zu entwickeln. Natürlich wollen tool1 auch wachsen und das Team mittelfristig vergrößern. Doch sie gehen einen Schritt nach dem anderen.

Den Inkubator nutzen tool1 gezielt zum Netzwerken. Die Lektion haben sie bereits vorher gelernt und sich etwa Rat beim deutschen Kickstarter-Team oder bei anderen Studios der Hamburger Indieszene geholt. Der Input von so vielen Leuten im Games Lift Inkubator sei wertvoll, erklärt Stephen, das sei eine Motivation zum Fragen.

Tool1 wollen zeigen, wie sie arbeiten, und Transparenz beweisen. „Das kann uns von der etablierten AAA-Konkurrenz abheben“, urteilt Martin. Auf die Bedürfnisse der Fans zu antworten, Inhaltsentscheidungen gläsern sichtbar zu machen, ist der Anspruch. Bisher läuft das gut. „Unsere Community ist toll“, sagt Timo. Für ihn ist der Kontakt ein besonderer Spaß; er hat in der Vergangenheit Developer Streams gemacht und freut sich darauf, im nächsten Jahr wieder mit einem Contentplan und fest getakteten Streams durchzustarten.

Bis „The Invitation“ in den Early Access startet, wird es noch dauern. Tool1 gehen gründlich vor. Doch die Reise hat schon begonnen. Wer dem Projekt folgen will, der kann jetzt auf Twitter oder dem Discord-Server vorbeischauen.

tool1 in der Hamburger HafenCity | Foto: Selim Sudheimer

News

Games Lift Insights mit Cassia Curran am 24. Mai

Seid am 24. Mai um 16:30 Uhr bei unserem Games Lift Insights Event dabei. Cassia Curran, Gründerin und strategische Beraterin der Curran Games Agency, wird ihren Workshop zur Analyse des Spielemarktes für Indies geben, damit ihr euch einen Eindruck zum Programm des Games Lift Inkubators verschaffen könnt. Unser Team ist gleichzeitig dabei um Fragen zum Programm zu beantworten. Das Event wird online und auf Englisch stattfinden.

Bewerbt euch jetzt für Games Lift 2022

Vom 9. Mai bis zum 14. Juni könnt ihr euch für unseren Games Lift Inkubator 2022 bewerben! Nehmt die Chance wahr an euren Games-Ideen und Konzepten für digitale Spiele zu feilen!

Crumbling veröffentlicht erste Demo in VR

“It’s action time! Woosh! Bam! Pow!” – so verheißungsvoll kündigt der offizielle Trailer die frisch veröffentlichte Demo des Third-Person-Action-Roguelikes "Crumbling" von Games Lift Alumnus Ole Jürgensen und seinem Team an.

Unser Jahr 2021 - volle Kraft voraus

Wir blicken zurück auf ein spannendes und ereignisreiches Jahr 2021, das unsere Methoden, Arbeitsweisen und die Durchführung unserer Programme und Angebote erneut vor viele Herausforderungen stellte - aber das ebenso spannende neue Möglichkeiten, Begegnungen und Projekte mit sich brachte!

Games Lift 2021: Graduation bestanden!

Die Games Lift Graduation ist für die Menschen hinter dem Projekt ein Grund zum Feiern. Nach drei intensiven Monaten können sie einen Abend innehalten und staunen, was gewachsen ist. Für die Menschen in unseren Teams kommt die Feier erst nach der Präsentation. Lest mehr über unser Graduation Event in diesem Games Lift Log.

Heute live: Games Lift Graduation 2021

Fünf Hamburger Teams arbeiten seit September in unserem Games Lift Inkubator 2021 mit Unterstützung internationaler Coaches und Mentor*innen an ihren Konzepten und Spielen. Jetzt ist es an der Zeit zu sehen, was sie erreicht haben und wie es für sie weitergehen soll - bei der öffentlichen Abschlussveranstaltung Games Lift Graduation!

Games Lift: consider it planen die Grüne Welle

Timo Schneider und Kevin Westphal entwickeln seit Jahren erfolgreich Software. Dann ist etwas Unerwartetes passiert: Eine App hat zu viel Spaß gemacht, um nur nützlich zu sein. Jetzt sind die beiden mit „supernightshift“ auf dem Weg zum Ziel. Mehr in unserem Games Lift Incubator Log.

Games Lift: Wo Symmetry Break Zeit und Worte finden

Spieleentwicklung ist Teamwork. Symmetry Break sind in diesem Jahr unser größtes Team; sie haben sich eingestimmt, um die Entwicklung ihres Spiels gemeinsam zu stemmen. Die Denkarbeit sieht man "Prospector" an. In dem Spiel dreht sich vieles um Kommunikation. Miteinander zu reden ist hier mehr, als Multiple-Choice. Mehr zu ihnen und zu ihrem Spiel in dieser Ausgabe unseres Games Lift Incubator Log!

Games Lift: Denise Koch plant Ungeheures

Ihr Projekt wirft große Schatten voraus, dabei macht die Künstlerin alleine im Games Lift Inkubator 2021 mit. Denise Koch will ihr Projekt „Monstersongs VR“ anschieben – ein interaktives Musical für Virtual Reality. Mehr über Denise und ihr Projekt gibt's in dieser Ausgabe unseres Games Lift Logs!

Games Lift: Von einem Milestone zum nächsten

In unserem Milestone Pitch, präsentierten unsere Games-Lift-Teilnehmer*innen den Mentor*innen und dem Vergabegremium ihre Fortschritte, die sie im Rahmen des Inkubator-Programms bereits gelernt haben und stellten den Entwicklungsstand ihrer Games-Projekte und Konzepte vor. Lest mehr darüber, was die Teams erreichen konnten, in unserem Games Lift Log #7.

Games Lift: Supernatural Games und ihre kleinen grüne Freunde

Was lange währt, geht endlich los: SUPERNATURAL GAMES sind Gerrit und Patrick Henschel. Die zwei Brüder hatten unabhängig voneinander beruflichen Erfolg. Jetzt haben sie ihren Traum von einem gemeinsamen Spieleprojekt auf die Beine gestellt – und mit ihrer Idee „Die Treepoids“ sogar Branchenexperten überzeugt. Mehr in unserem Games Lift Log.

Games Lift: Frische Workshops am Haken

In unseren Games Lift Inkubator Workshops passiert viel Gutes. Ein Großteil davon bleibt hinter verschlossenen Türen, um die Arbeit der Teams nicht zu stören. Aber nicht alles! Zwei Experten für Spielemarketing und für Pitchen haben uns mitlauschen lassen. Einer von ihnen ist das erste Mal dabei. Mehr im neuesten Eintrag unseres Games Lift Log!

Weitere News
Cookies are used to make this website work and to enhance your experience.

To learn more about the types of cookies this website uses, see our Cookie Policy. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

Cookies are used to make this website work and to enhance your experience.

To learn more about the types of cookies this website uses, see our Cookie Policy. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

Your cookie preferences have been saved.