Weitere Initiativen der Hamburg Kreativ Gesellschaft
En
Weitere Initiativen der Hamburg Kreativ Gesellschaft

Hexen aus Hamburg

Daedalic wird den magischen Multiplayer-Spaß „Witch It“ von Barrel Roll Games vermarkten und bei der Konsolenportierung helfen. Wir haben die Indies aus Lurup zu ihrem überraschenden Hit und der nicht minder erstaunlichen Partnerschaft befragt.

Diese Nachricht kam letzte Woche plötzlich: Der mittlerweile alteingesessene Hamburger Entwickler und Publisher Daedalic Entertainment nimmt das Multiplayer-Spiel "Witch It" des Indie-Studios Barrel Roll Games unter seine Fittiche, wird sich um Vermarktung und Distribution des Titels kümmern und die Portierung auf PS4 und Xbox One unterstützen. Das ungewöhnliche Spiel lässt zwei Fraktionen in einer farbenfrohen Mittelalterwelt gegeneinander antreten: Hexen, die sich in Alltagsgegenständen verstecken, und Jäger, die ihnen hinterherjagen, sie suchen und unter Zeitdruck ausschalten sollen.

Doch warum sucht sich Barrel Roll Games, die aus eigener Kraft "Witch It" zu einem Steam-Hit gemacht haben, einen Partner wie Daedalic? Und wie kommt man überhaupt auf so eine schräge Idee? Wir haben bei Mitgründer und Studiochef Christoph Rienäcker nachgefragt.

[[youtube_eCx2SHdn9vg]]

gamecity: Hamburg: Wie viele Leute seid Ihr bei Barrel Roll Games?
Christoph Rienäcker: Wir sind momentan 4 Leute, planen aber dieses Jahr noch einen weiteren Programmierer einzustellen, der uns unter anderem bei der Portierung auf die Konsolen unterstützen soll.
 
Ist "Witch It" Euer erstes Werk? Und wie lange habt Ihr bis zur Early Access-Veröffentlichung im Mai 2017 daran gearbeitet?
Unser Team kennt sich schon lange und hat bereits früher in anderen Studios gemeinsam Spiele entwickelt. Mit "Witch It" haben wir uns entschlossen, Barrel Roll Games zu gründen. Wir haben vom frühen Prototyp bis jetzt gut eineinhalb Jahre an "Witch It" entwickelt.

Setting und Mechanik von "Witch It!" sind ja recht ungewöhnlich. Was war Eure vornehmliche Inspirationsquelle?  
Das grundlegende Spielprinzip gab es bereits in Form des Mods "Prop Hunt" für das Spiel "Garry's Mod". Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht eine eigenständige Version davon zu entwickeln, die mehr geschliffen und viel einfacher zugänglich ist. Außerdem fanden wir, dass man die Spielidee super mit dem magischen Setting erklären kann.

Wie erklärt Ihr Euch den großen Erfolg von "Witch It!" auf Steam?
Auf der ganzen Welt kennt jedes Kind das Prinzip des Versteckspiels, damit ist die Mechanik sofort nachvollziehbar. "Witch It" ist außerdem recht YouTube-tauglich, deshalb konnte "Witch It" schon eine ansehnliche Menge an YouTube-Views sammeln. Da das bisher unser fast einziger Marketingkanal ist, glauben wir, dass das im direkten Zusammenhang mit dem Erfolg steht.

Was erhofft Ihr Euch von Daedalic als Publisher?
Daedalic wird uns vor allem mit Marketing-Knowhow unterstützen können. Das war bisher für uns als kleines Team nicht nur schwierig zu stemmen, sondern wir besitzen nicht so viel Erfahrung im Bereich Marketing. Außerdem bekommen wir von Daedalic auch Unterstützung für die Konsolenportierungen. Wir können uns alles in allem noch besser auf das Spiel selbst fokussieren. Und wir denken, dass wir als Studios voneinander lernen können, da Daedalic im Gegenzug mit "Witch It" in den Bereich "Games as a Service" einsteigen möchte.

Beschleunigt der jetzige Deal die Veröffentlichung einer finalen Version des Spiels?
Der Deal wird den Full Release der Steam-Version nicht direkt beschleunigen, aber definitiv den Release der Konsolenversionen.

Wie ist der Kontakt mit Daedalic zustande gekommen? Wer ist auf wen zugegangen?
Wir haben uns beim Deutschen Entwicklerpreis 2017 kennengelernt. Andreas Suika war der Laudator in der Kategorie "Most Wanted" und hat uns den Preis verliehen. Dadurch sind wir ins Gespräch gekommen und haben gemerkt, dass eine Kooperation durchaus Sinn macht. 

Hexe oder Jäger: Welche Seite macht mehr Spaß?

Was hat als Kind beim Versteckenspielen mehr Spaß gemacht…? Anfänglich auf jeden Fall Hexe, wenn man länger spielt und besser wird, sorgen tolle Erfolgserlebnisse als unerbittlicher Jäger für viel Freude. Beides macht Spaß!

News

Three Questions to: Dom Schott, Creator of the Podcast OK COOL

Dom Schott has been a part of the German games journalism scene for some time already, but the last few years brought big changes for him: he joined the team of The Pod on a regular basis, moved to Hamburg and started his own podcast: OK COOL. We took this opportunity to reverse the roles and ask him about his work for a change.

3 Jahre Games Lift: Gut gereift

Drei erfolgreiche Jahre liegen hinter dem Games Lift Inkubator. Bevor wir die vierte Runde starten, werfen wir einen Blick zurück. Denn unsere Alumni haben einiges vorzuweisen.

2022 im Rückblick

2022 war ein spannendes Jahr für uns bei Gamecity Hamburg: nach knapp zwei Jahren konnten wir uns endlich wieder auf Präsenz-Events treffen, Hamburg ist Heimat einer neue Convention geworden, wir konnten zahlreiche neue, großartige Projekte in unseren Förderprogrammen unterstützen und noch einiges mehr. Wir möchten die letzten Tage vor der Winterpause nutzen, um gemeinsam mit euch auf das Jahr zurückzublicken und auch einen Ausblick auf 2023 zu wagen.

Drei Fragen an: Die Elbphilharmonie über ihr neues Online Escape Game

Die Elbphilharmonie hat kürzlich ihr erstes Spiel veröffentlicht - ja, richtig gelesen: Gemeinsam mit der Hamburger Digitalagentur Pop Rocket Labs hat das Konzerthaus ein Online-Escape-Game entwickelt, bei dem die Spielenden durch das Lösen von Rätseln ein klassisches Konzert retten müssen. Wir haben mit Julika von Werder aus dem Marketing-Team der Elbphilharmonie über die Hintergründe des Projekts gesprochen.

Bytro Labs tests 4-day week: Interview with founder Tobias Kringe

Hamburg-based studio Bytro Labs tests out a studio-wide 4-day work week from October to December this year. We talked to founder Tobias Kringe about this decision, how it affects way of working and what they hope to gain from it.

Federal Games Funding: Applications open again from January 1, 2023

Good news for the German games industry: as of January 1, developers and studios can submit applications for the federal funding for video games. The funding for 2023 amounts to 20 million euros, and it is on a first-come, first-served basis.

Goodgame Studios knacken die eine Milliarde Euro Marke mit "Empire"

Herzlichen Glückwunsch an Goodgame Studios, die mit ihrer "Empire"-Serie mehr als eine Milliarde Euro Umsatz erzielt haben. Das Franchise umfasst mittlerweile vier Titel und wird von über 220 Millionen registrierten Nutzer*innen gespielt, ein riesen Erfolg für das Hamburger Studio.

Hamburg Games Conference 2023: Erste Speaker*innen bestätigt

Die Hamburg Games Conference kehrt am 1. und 2. März 2023 mit dem Thema "Invest in Games" zurück. Nun stehen die ersten Branchenexper*innen fest, die in Talks, Keynotes und Panels ihre Erfahrungen rund um das Leitthema, sowie zu Dev-, Funding-, und Start-up-Themen teilen werden. 

Games Lift: Ein Inkubator wächst zusammen

Zum Abschluss des Games Lift Inkubators 2022 durften alle fünf Teams noch einmal demonstrieren, was sie in drei Monaten geleistet haben. So ein Termin kann Hochdruck bedeuten. Doch die Nervosität hielt sich in Grenzen. In gelöster Atmosphäre reihten sich starke Präsentationen aneinander.

Recap: Games Compass 2022

On November 23, InnoGames and Gamecity Hamburg invited decision makers from the games and digital industries of Hamburg and beyond to their jointly organized, exclusive networking event Games Compass.

Road to Hamburg Games Conference 2023: Apply until January 30

For this year's Hamburg Games Conference, Gamecity Hamburg once again opens its Road to program: We offer a number of physical showcasing spot packages for Hamburg-based studios, publishers, teams, and devs. Apply until January 30!

Hamburg Games Conference 2023: Am 1. und 2. März zum Thema “Invest in Games“

Die Hamburg Games Conference kehrt als Präsenz-Event in neuer Location nach Hamburg zurück. Mit dem Leitthema “Invest in Games” beleuchtet sie die aktuelle Entwicklung der internationalen Gamesindustrie.

Weitere News
Cookies are used to make this website work and to enhance your experience.

To learn more about the types of cookies this website uses, see our Cookie Policy. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

Cookies are used to make this website work and to enhance your experience.

To learn more about the types of cookies this website uses, see our Cookie Policy. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

Your cookie preferences have been saved.