More initiatives of the Hamburg Kreativ Gesellschaft
De
More initiatives of the Hamburg Kreativ Gesellschaft

Pocket Beans: Hamburger Kultsender macht Mobilformat

Der Hamburger Internet-Sender Rocket Beans TV ist seit dem 6. Februar ein Format reicher: In Pocket Beans dreht sich alles um Mobile Gaming.

Seit drei Jahren senden die Rocket Beans aus Hamburg Eimsbüttel ins Internet, haben sich in dieser Zeit eine riesige Fan-Schar für ihr buntes Web-TV-Programm erarbeitet und allerlei Preise abgeräumt. Gestern, am 6. Februar um 21 Uhr, feierte ein neues Format auf rocketbeans.tv Premiere: Unter dem Titel Pocket Beans beschäftigt man sich ab sofort alle zwei Wochen mit Mobile Games, stellt Titel vor, die sich nach Meinung der Redaktion von der unübersehbaren Masse an Spielen abhebt, und präsentiert ein durchgeknalltes Duell der Raketenbohnen Daniel Budiman und Viet Nguyen.

Wir haben die erste Folge von Pocket Beans (wer ihre Ausstrahlung versäumt hat, kann sie hier im YouTube-Kanal der Rocket Beans ansehen) zum Anlass genommen, dem Marketing & PR-Chef Steffen Grziwa ein paar Fragen zum neuen Format und dem aktuellen Status Quo des Senders zu stellen.

gamecity:Hamburg: Weshalb macht Ihr ein Format über Mobile Games?

Steffen Grziwa: So, wie sich unsere Gesellschaft mit dem Aufstieg von Smartphones verändert hat, so hat sich auch unser liebstes Hobby, das Gaming, verändert. Viele aus unserer Generation sind mit Atari oder C64 aufgewachsen, während die übernächste Generation mit Samsung Galaxy S8 und XBOX One aufwächst. Wir wollen nun eine Brücke zwischen den Generationen schlagen und bei den Coregamern etwas mit dem Vorurteil aufräumen, Mobile Games wären keine richtigen Spiele, sondern nur Kinderkram. Dies ist mittlerweile nämlich absoluter Quatsch. Es gibt so viele fantastische Titel, die für Mobile-Geräte entwickelt werden, und viele talentierte Entwickler, die mit Spielen fürs Smartphone ihre Karriere starten. Diesen Menschen und Spielen wollen wir eine Plattform bieten und zeigen, dass Mobile Games mittlerweile viel weiter sind als noch vor zehn Jahren.

Welche Genres betrachtet Ihr vornehmlich?

Da sind wir flexibel und beschränken uns erst mal nicht auf bestimmte. Allerdings suchen wir schon explizit nach anspruchsvolleren Spielen, die etwas mehr bieten als z.B. Candy Crush. In den Folgen haben wir die Spiele auch nicht direkt nach Genres, sondern nach Spielertypen sortiert: Die Puzzler, die Multiplayer, die Highscorer, die Grinder und die Offliner. Jedes Spiel ordnen wir einem Spielertyp zu, sodass man einfach erkennen kann, welche Spiele einem selbst am ehesten gefallen könnten.

Wie viele Leute sind in die Produktion des Formats und der Sendung involviert?

Unser eigentliches Produktionsteam bilden acht Personen. Für die Gesamtabwicklung kommen aber natürlich noch weitere Kollegen hinzu, beispielsweise für die Bereiche Produktionsleitung, Social Media, Channel Management, Redaktionsleitung, Grafik und noch viele weitere.

Wie viele Leute arbeiten bei Euch in Eimsbüttel und wie viele Stunden Programm produziert Ihr?

Mittlerweile haben wir die 90 Mitarbeiter geknackt. Das führt natürlich zu immensen Platzproblemen, weshalb wir weitere Räumlichkeiten anmieten mussten. So sitzen wir mittlerweile in vier Gebäuden, die alle mehr oder weniger nah beieinander sind. Mit diesen 90 Mitarbeitern produzieren wir rund acht Stunden neuen Content jeden Tag. Dazu kommen noch Sonderformate an Wochenenden, wie z. B. unser „Civilization G8-Gipfel“.  Unser erstes Highlight 2018 war das Live-Event zum dritten Sendergeburtstag, der „Battle of the BEANS“. Hier hatten wir eine Live-Quote von 25.000 Zuschauern im Stream, außerdem hat das VOD zur Show innerhalb weniger Tage sechsstellige Abrufzahlen auf YouTube erreicht.

Können sich hiesige Entwickler an Euch wenden, wenn sie einen spannenden Mobile-Titel auf Lager haben?

Selbstverständlich können sich Spieleentwickler bei uns melden! Natürlich können wir nichts versprechen, aber einen Versuch ist es immer wert. Dazu am besten eine Mail an presse@rocketbeans.de schicken und dann kommt das auch an die richtigen Stellen.

News

Three Questions to: Play Bay - The new eSports hub

Play Bay is a new eSport training centre at the heart of Hamburg, established in 2021. Open to experienced players and total newcomers, their goal is to create a welcoming space for everyone. They offer individual training sessions and coachings, slots during which visitors can play their favourite games on PS5s or high-end PCs, and LAN parties. They also offer booths for streamers and team building events. On top of that Play Bay is also hosting tournaments. We took the opportunity to do a quick three-question interview with the co-founders Laurens Ahlring and Patrick Bauer.

Our year 2021 - Full speed ahead

We’re looking back on an exciting and eventful year 2021, which once again presented many challenges to our methods, workflow and implementation of our programs and offers - but also brought along so many interesting encounters, new projects and opportunities! 

Daniel Marx from Osmotic Studios

Indie Dev Insights #3: How to build a successful small indie team

In the third episode of our Indie Dev Insights video series, Daniel Marx, CEO at the Hamburg-based Osmotics Studio, gives first-hand insights about his experience with founding a studio and working in a small indie team.

The Rise of #cozygames on TikTok

For many above the age of 20, TikTok might as well still be called musical.ly and mainly feature dance challenges for teens. But with one billion users it has since then become a very exciting platform with unique trends that are amplified by TikTok’s algorithm. Luckily, that algorithm is pretty capable and so we found the #cozygames.

Hamburg Games Conference 2022: First speakers & Trailer

The Hamburg Games Conference sets course for new markets – with international experts from academia, games industry and public funding institutions already confirmd as first speakers for the hybrid event on March 2 and 3, 2022. Also: New trailer gives a peek into the extended hybrid event concept!

Games Lift 2021: Graduated!

​​​​​​​For the people behind the project, Games Lift Graduation is a cause for celebration. After three intense months, they can pause for an evening and marvel at the accomplishments of the five incubator teams. For the actual team members, celebration comes only after the presentation. Find out all about our Games Lift Graduation event in this Games Lift Log.

New Game from Hamburg: Deep Silver FISHLABS release "CHORUS" today

Big day for Hamburg-based development studio Deep Silver FISHLABS: Their eagerly awaited dark space-shooter CHORUS released today for PC, PS5, PS4, Xbox X/S, Xbox One, Stadia, Amazon Luna, Steam, Epic, and GeForce Now!

Live today: Games Lift Graduation 2021

Five teams from Hamburg participate in our Games Lift Incubator 2021 with their promising games porjects from September to December - and now it's time to see what they have achieved and what they're up to. Join us for their final presentations on December 2 - live via stream or on-site in Hamburg!

Games Lift: ‘consider it’ get the green light

Timo Schneider and Kevin Westphal have been developing software successfully for years. Then something unexpected happened: An app of theirs was way too much fun to just be useful. With "supernightshift", they are taking the next step. Read more in our Games Lift Incubator Log.

Games Germany Steam Sale 2022 - Enter Your Game

Games Germany partner up with Steam, organizing a Steam Sale for Games made in Germany in February 2022

Job alert! We are looking for a Project Manager (m/f/d)

We are looking for a Project Manager (m/f/d) for Gamecity Hamburg (full- or part-time, for a fixed term as a parental leave replacement).

Gamecity Hamburg funds 3 games prototypes in second funding round 2021

In the second funding round in 2021, Gamecity Hamburg supports three promising games projects with a total of 159,000 euros through its Prototype Funding program. The non-repayable grant enables companies and developers based in Hamburg to develop prototypes of their games for the growing global games market. Together with the six projects selected by the awarding committee in the first funding round, Gamecity Hamburg funds nine prototypes with a total of 411,000 euros this year.

More News
Cookies are used to make this website work and to enhance your experience.

To learn more about the types of cookies this website uses, see our Cookie Policy. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

Cookies are used to make this website work and to enhance your experience.

To learn more about the types of cookies this website uses, see our Cookie Policy. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

Your cookie preferences have been saved.