Weitere Initiativen der Hamburg Kreativ Gesellschaft
En
Weitere Initiativen der Hamburg Kreativ Gesellschaft

Games Lift: Von einem Milestone zum nächsten

In unserem Milestone Pitch, präsentierten unsere Games-Lift-Teilnehmer*innen den Mentor*innen und dem Vergabegremium ihre Fortschritte, die sie im Rahmen des Inkubator-Programms bereits gelernt haben und stellten den Entwicklungsstand ihrer Games-Projekte und Konzepte vor. Lest mehr darüber, was die Teams erreichen konnten, in unserem Games Lift Log #7.

Aufgeregte Blicke flimmerten über den Bildschirm. Wer vor dem Milestone Pitch in die Runde schaute, sah angespannte Gesichter. Zur Halbzeit des Inkubators müssen die Teams zeigen, was sie bisher gelernt haben und wie die Projekte fortschreiten. Doch keine Sorge: Alle waren bereit für ihren Auftritt.

Von außen betrachtet kommt der Milestone-Pitch fast irritierend früh. Die Teams, Mitglieder des Vergabekomitees und Mentor*innen drängeln sich in einer Videokonferenz, um Fortschritte zu überprüfen und kritische Fragen zu stellen. Aber der Games Lift Incubator hat gefühlt erst vor ein paar Wochen begonnen! Was kann es jetzt schon zu zeigen geben?

Eine ganze Menge. Timo von tool1 machte den Aufschlag. "The Invitation ist ein Looter-Shooter mit einem System für Sandbox-Quests", begann er den Pitch. Mit der Beschreibung seines Projekts demonstrierte er einen wichtigen Schritt seines Teams. Den Kern einer Spielidee zu finden und auf den Punkt zu bringen, ist elementar wichtig. Es ist aber auch überraschend schwierig.

Eindrücke aus dem Projekt "The Invitation"

"Es gibt noch viel zu verbessern", seufzte Timo und hob die Hilfe und Inspiration hervor, die tool1 bisher in den Workshops gefunden haben. Außerdem stellte er die neue Social-Media-Strategie vor. Es geht um eine gezielte Ansprache zum richtigen Zeitpunkt. Tool1 wollen sich "auf die Plattformen konzentrieren, die zu unserem Projektstatus passen" - suchen sie das Gespräch mit Fans oder haben sie neue Assets zu zeigen? Schließlich hatte Timo noch Lob und Dankesworte für die Mentor*innen übrig, mit denen tool1 sich bereits intensiv beraten haben.

Lebendige Bilder

Der Auftritt war gut, aber kurz. Jedes Team hat nur zehn Minuten Zeit für den Pitch. Denise Koch nutzte ihre Zeit, um zuerst die richtige Stimmung zu schaffen. „Stellt euch vor…“, raunte sie, und rief dann den Anfang ihres interaktiven Rock-Musicals Monstersongs VR wach, als würde das Publikum es bereits selbst spielen. Danach eilte auch sie durch die vielen Bereiche, in denen ihr Projekt noch vorangekommen ist – ein besonderer Dank ging an Mentor Dr. Christian Rauda für hilfreiche Ratschläge zur Lizenzierung von Musik in Spielen.

Monstersongs VR fordert Spieler heraus in einem Rock-Konzert / Story-Game

Denise formulierte ein neues Ziel: eine Szene aus dem Spiel beim Graduation Pitch präsentieren zu können. Angesichts des frühen Projektstadiums ist das Ziel ehrgeizig. Aber beim Inkubator dreht sich ja alles um den nächsten großen Schritt. Das Publikum wirkte überzeugt. Dass Denise schon erfolgreich in der Theaterszene gearbeitet hat, war für Aidan Minter von Plan of Attack besonders vielversprechend: "Sie bringt viel Leidenschaft, aber auch viel Wissen mit", lobte er.

Anca von Symmetry Break Games kam als nächstes. Ihr Team entwickelt "Prospector", ein Grafik-Adventure mit neuen Ansätzen. Auch Anca konnte ihr Spiel griffiger und packender als bisher beschreiben. Darüber hinaus haben sie und ihr Team in vielen Bereichen vom Dialog-System über Concept Art bis hin zum Projektmanagement Fortschritte gemacht.

Was für ein Spiel wird Prospector werden?

Schließlich konzentrierte Anca sich auf eine zentrale Lektion: die Lieblingsfrage unseres Mentors Wolf Lang, was genau an einem Spielprojekt Spaß macht. Anca rief grinsend "Demo time" aus und schuf mit Animationen, Artworks und detaillierten Beschreibungen der Spielmechanik einen lebendigen Eindruck davon, wie sich „Prospector“ spielen wird. Das nächste Ziel: Die Demo spielbar machen. Alle waren beeindruckt, auch Wolf: "Ihr seid auf dem richtigen Weg", sagte er.

Design im Fokus

Als nächstes kam Timo von consider IT, einer der beiden Köpfe hinter supernightshift. Er hatte stylishe Animationen mitgebracht, neue Social-Media-Pläne und Berichte von der Suche nach Inspiration und Ideen.

Timo von consider IT zeigt den Fortschritt ihrer Ideen.

Supernightshift wird ein minimalistisches Rennspiel für Mobile-Plattformen. Das Spielkonzept ist originell, aber es ist noch nicht ganz ausgearbeitet. Timo stellt sich der Herausforderung: Er will "aus einer Tech-Demo eine Game-Demo machen" – Supernightshift ist bei jeder Präsentation ein echter Hingucker. Aber welche Art von Spiel wird es genau? Die Demo soll Licht auf die entscheidenden Designbereiche werfen. "Das ist ganz klar unser Fokus",erklärte Timo.

Schließlich durfte Gerrit die Fortschritte präsentieren, die er und sein Bruder Patrick bei den „Treepoids" gemacht haben. Das Adventure rund um die freundlich aussehenden Aliens bis ins Detail zu definieren, war bisher eine Herausforderung. Umso beeindruckender wirkte Gerrits konzentrierter Pitch für sein "pflantastisches" Spiel.

Das Publikum erfuhr neues von den "Treepoids"

Auch Gerrit hatte viel Lob für die Workshops übrig, besonders für Michael Schieben, der mit seinem Product Field wichtige Fragen angestoßen hat. In einer kurzen Rundschau zählte Gerrit sogar auf, was er aus welchem Workshop mitgenommen hatte; und das war eine Menge. Dann ging es im Galopp durch Fortschritte in der PR-Strategie, im Projektmanagement und in der Vorbereitung einer Crowdfunding-Kampagne.

So viel Fortschritt in so wenig Zeit präsentiert zu bekommen, kann zu leichten Rauschzuständen führen. Auch für die Menschen hinter dem Inkubator ist der begeisterte Einsatz der Teams eine Motivation. Daniel Hericks, Projektmanager bei Gamecity, zeigte sich schwer beeindruckt. Er lobte die begeisterte Teilnahme an den Workshops: Besser hätten die Teams das Gelernte kaum umsetzen können. Im nächsten Atemzug erinnerte er dann an den weiteren Zeitplan. Meilensteine sind eben noch nicht das Ziel – jetzt warten wir gespannt auf den Graduation Pitch.

News

Games Lift: Lohnt sich das?

Wenn etwas gut bei uns läuft, dann schieben wir es weiter an. Das ist auch unser Plan für den Games Lift Inkubator. Nach zwei erfolgreichen Runden wartet unser Förderprogramm ein drittes Mal auf Teams mit starken Visionen und großen Zielen. Nur ein paar Tage haben Bewerber*innen noch Zeit.

Games Lift Incubator - Erfahrungsbericht der Alumni

Der Games Lift Incubator geht 2022 bereits in die dritte Runde! Wir haben die Gelegenheit genutzt und drei Alumni der letzten zwei Jahre nach ihren Erfahrungen mit dem Programm gefragt. Da es sich um drei sehr unterschiedliche Projekte handelt, waren wir besonders neugierig ihre Eindrücke zu hören. Ihr könnt euch noch bis zum 14. Juni für die diesjährige Ausgabe des Games Lift Incubator bewerben. Wir hoffen, dass diese Berichte über den Inkubator euch bei eurer Entscheidung für eine Bewerbung helfen werden.

Games Lift Insights mit Cassia Curran am 24. Mai

Seid am 24. Mai um 16:30 Uhr bei unserem Games Lift Insights Event dabei. Cassia Curran, Gründerin und strategische Beraterin der Curran Games Agency, wird ihren Workshop zur Analyse des Spielemarktes für Indies geben, damit ihr euch einen Eindruck zum Programm des Games Lift Inkubators verschaffen könnt. Unser Team ist gleichzeitig dabei um Fragen zum Programm zu beantworten. Das Event wird online und auf Englisch stattfinden.

Bewerbt euch jetzt für Games Lift 2022

Vom 9. Mai bis zum 14. Juni könnt ihr euch für unseren Games Lift Inkubator 2022 bewerben! Nehmt die Chance wahr an euren Games-Ideen und Konzepten für digitale Spiele zu feilen!

Crumbling veröffentlicht erste Demo in VR

“It’s action time! Woosh! Bam! Pow!” – so verheißungsvoll kündigt der offizielle Trailer die frisch veröffentlichte Demo des Third-Person-Action-Roguelikes "Crumbling" von Games Lift Alumnus Ole Jürgensen und seinem Team an.

Unser Jahr 2021 - volle Kraft voraus

Wir blicken zurück auf ein spannendes und ereignisreiches Jahr 2021, das unsere Methoden, Arbeitsweisen und die Durchführung unserer Programme und Angebote erneut vor viele Herausforderungen stellte - aber das ebenso spannende neue Möglichkeiten, Begegnungen und Projekte mit sich brachte!

Games Lift 2021: Graduation bestanden!

Die Games Lift Graduation ist für die Menschen hinter dem Projekt ein Grund zum Feiern. Nach drei intensiven Monaten können sie einen Abend innehalten und staunen, was gewachsen ist. Für die Menschen in unseren Teams kommt die Feier erst nach der Präsentation. Lest mehr über unser Graduation Event in diesem Games Lift Log.

Heute live: Games Lift Graduation 2021

Fünf Hamburger Teams arbeiten seit September in unserem Games Lift Inkubator 2021 mit Unterstützung internationaler Coaches und Mentor*innen an ihren Konzepten und Spielen. Jetzt ist es an der Zeit zu sehen, was sie erreicht haben und wie es für sie weitergehen soll - bei der öffentlichen Abschlussveranstaltung Games Lift Graduation!

Games Lift: consider it planen die Grüne Welle

Timo Schneider und Kevin Westphal entwickeln seit Jahren erfolgreich Software. Dann ist etwas Unerwartetes passiert: Eine App hat zu viel Spaß gemacht, um nur nützlich zu sein. Jetzt sind die beiden mit „supernightshift“ auf dem Weg zum Ziel. Mehr in unserem Games Lift Incubator Log.

Games Lift: Wo Symmetry Break Zeit und Worte finden

Spieleentwicklung ist Teamwork. Symmetry Break sind in diesem Jahr unser größtes Team; sie haben sich eingestimmt, um die Entwicklung ihres Spiels gemeinsam zu stemmen. Die Denkarbeit sieht man "Prospector" an. In dem Spiel dreht sich vieles um Kommunikation. Miteinander zu reden ist hier mehr, als Multiple-Choice. Mehr zu ihnen und zu ihrem Spiel in dieser Ausgabe unseres Games Lift Incubator Log!

Games Lift: Denise Koch plant Ungeheures

Ihr Projekt wirft große Schatten voraus, dabei macht die Künstlerin alleine im Games Lift Inkubator 2021 mit. Denise Koch will ihr Projekt „Monstersongs VR“ anschieben – ein interaktives Musical für Virtual Reality. Mehr über Denise und ihr Projekt gibt's in dieser Ausgabe unseres Games Lift Logs!

Games Lift: Supernatural Games und ihre kleinen grüne Freunde

Was lange währt, geht endlich los: SUPERNATURAL GAMES sind Gerrit und Patrick Henschel. Die zwei Brüder hatten unabhängig voneinander beruflichen Erfolg. Jetzt haben sie ihren Traum von einem gemeinsamen Spieleprojekt auf die Beine gestellt – und mit ihrer Idee „Die Treepoids“ sogar Branchenexperten überzeugt. Mehr in unserem Games Lift Log.

Weitere News
Cookies are used to make this website work and to enhance your experience.

To learn more about the types of cookies this website uses, see our Cookie Policy. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

Cookies are used to make this website work and to enhance your experience.

To learn more about the types of cookies this website uses, see our Cookie Policy. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

Your cookie preferences have been saved.